Die geplante Grünten BergWelt

ZIEL

Gemeinsame Entwicklung der Grüntenlifte zum ganzjährigen Natur- und Freizeiterlebnis

Winterkonzeption

Wir schaffen ein attraktives und familienfreundliches Skigebiet für Einheimische und Übernachtungsgäste in der Allgäuer Voralpenlandschaft

Statt bisher sieben Anlagen wird es künftig nur noch drei geben: Eine 10er Kabinenbahn, eine 6er Sesselbahn und einen kinderfreundlichen (Teller-)Schlepplift.

  • Entspannter Skispaß für alle Generationen
  • Winter-Kinderland und Skischul-Gelände (Mittelstation)
  • Neue Winterrodelbahn
  • Neue Grüntenhütte mit einzigartigem Panorama und Allgäuer Küche mit Produkten der heimischen Landwirtschaft
  • Vielfältiges Angebot in bestehenden Berghütten und neuer Grüntenhütte
  • Skitourengeher, Winter- und Schneeschuhwanderer sind weiterhin Willkommen
  • Schneesicherheit durch Verbesserung der Beschneiungsanlage

Sommerkonzeption

Wir schaffen ein familienfreundliches und abwechslungsreiches Natur- und Bergerlebnis für Einheimische und Übernachtungsgäste

Im Sommer wird nur die 10er Kabienenbahn betrieben. Sie ermöglicht einen bequemen Aufstieg von der Talstation über die Mittelstation zur Grüntenhütte.

  • Wanderangebot für alle Generationen
  • Bergerlebnis für Menschen mit Handicap
  • Neue Walderlebnisbahn
  • Neue Grüntenhütte mit Sonnenterrasse und traditioneller Küche mit Produkten der heimischen Landwirtschaft
  • Integration des am Berg bestehenden gastronomischen Angebots

Grünten Gondel

10er Kabinenbahn von der Talstation über die Mittelstation zur Grüntenhütte (ca. 2.300m Länge) für mehr Komfort und Sicherheit

  • Komfort und Sicherheit – insbesondere für Skischulkinder, Familien, Senioren und Menschen mit Handicap
  • Einfachere Versorgung der Hütten auch im Winter
  • max. Geschwindigkeit 5 m/s
  • Ausgestattet mit modernster Elektro-Antriebstechnologie

Kuppelbare 6er Sesselbahn für den Winterbetrieb

Schöllalpe zu Bergstation „kalter Brunnen“, ca. 1.300m Länge (Vorschlag Trasse)

  • 40 Sessel
  • max.1500 Pers./h
  • max. Geschwindigkeit 5 m/s
  • Ausgestattet mit modernster Elektro-Antriebstechnologie

Winter-Kinderland

An der Mittelstation entsteht unser neues Winter-Kinderland mit kompetentem Skischul-Betrieb für Einheimische und Gäste

  • Zauberteppich
  • Skischulbereich
  • Beförderung der Skischulkinder mit „Pistentaxi“

Schlepplift

Von Alpe Geiß zu Alpe große Moosbach (ca. 600 m Länge)

  • Komfort vor Kapazität! Kinderfreundlicher Tellerlift mit einfacher Bedienung
  • max. 750 Pers./h
  • max. Geschwindigkeit 2,5 m/s
  • Ausgestattet mit modernster Elektro-Antriebstechnologie

Schneesicherheit

Schneesicherheit durch Verbesserung der Beschneiungsanlage

  • Basis eines verlässlichen Winterbetriebs und Garant für Pistenqualität
  • Mechanische Beschneiung im oberen Pistenbereich (Mittelstation / Schöllalpe / kleine Moosbach / Alpe Grünten)
  • Beschneiung vom Tal bis zur Mittelstation, je nach Wetter und Witterung
  • Erweiterung auf ca. 65 Schneischächte

Naturrodelbahn

Mit dem Bau einer Naturrodelbahn steigern wir die Attraktivität des Gebiets - auch für jene Gäste, die nicht Skifahren

  • Von der Berg- zur Mittelstation und über Höfle Alpe zur Talstation
  • Länge ca. 4 km
  • Partielle Schnee-Erzeugung (Schneedepots)
  • Schneeverteilung durch Spezialfahrzeug

Grünten Gondel

10er Kabinenbahn von der Tal- über die Mittelstation zur Grüntenhütte (ca. 2.300 Meter Länge), punktet mit Komfort und Sicherheit

  • Kabinen bieten mehr Komfort für Jung und Alt und für Menschen mit Handicap
  • Erleichtert Versorgung der Hütten ohne neue Transportwege und Entlastung der Alpwege
  • Ausgestattet mit modernster Elektro-Antriebstechnologie

Wanderwege

Weniger ist mehr: Wegenetz auf schönen Pfaden

  • Rückbau von Trampelpfaden, Sanierung des Wanderwegenetzes
  • Optimierte Streckenführung lenkt Besucher und schont Alpflächen
  • Einbindung der Grundstücksbesitzer, der Gemeinde, des Tourismus, der Jagd, des Forstes und der Betriebe am Berg

Grüntenhütte

Neue Grüntenhütte für die gemütliche Einkehr auf dem Grüntenplateau

  • Alpenländischer Baustil mit ähnlichem Grundriss wie die bestehende Hütte
  • mit Allgäuer Küche und Produkten der heimischen Landwirtschaft
  • Ca. 120 Sitzplätze in der Hütte
  • Ca. 350 Sitzplätze auf der Sonnenterrasse
  • 50 Übernachtungsmöglichkeiten (sofern von der Gemeinde gewünscht und genehmigungsfähig)

Walderlebnisbahn

Die neue Walderlebnisbahn bereichert das Sommerangebot der Gemeinde Rettenberg und der gesamten Region

  • Langsame und schnelle Linie
  • Integration möglichst in vorhandenen Baumbestand
  • Leises Fahrgerät dank Magnetbremstechnik
  • Insbesondere werden auch Übernachtungsgäste profitieren

Bergstation

Neue, dem Landschaftsbild harmonisch angepasste Bergstation

  • Ausstieg Grünten Gondel
  • Einstieg ins attraktive Wanderwegenetz
  • Start der Walderlebnisbahn

Talstation

Neue Talstation in einer der Umgebung angepassten Architektur

  • Einstieg Grünten Gondel
  • Ziel Walderlebnisbahn
  • Shop, Skiverleih und Skischule
  • Funktionsräume und Gondelgarage

Parkplatz

Sanierung und Erweiterung der Parkplätze mit Parkleitsystem

  • Parkplatzgestaltung ähnlich Alpsee Bergwelt (ca. 650 Stellplätze)
  • Parkleitsystem mit Info „Frei“ oder „Besetzt“ an Zubringerstraßen
  • Verteilung und Steuerung des Verkehrs durch Zufahrtsbeschilderung an Zubringerstraßen

Zusammenfassung der geplanten Grünten BergWelt

Modern, nachhaltig, umweltschonend und familienfreundlich: Die neue Grünten BergWelt möchte Einheimischen und Urlaubern ein attraktives Skigebiet im Winter und ein Natur- und Berg-Erlebnis im Sommer ermöglichen.

Wir setzen in Sachen Skigebiet auf Qualität statt Quantität. Deshalb eröffnet die Grünten BergWelt im Winter:

  • Entspannten Skispaß für alle Generationen
  • Winter-Kinderland und Skischul-Gelände
  • Neue, leicht befahrbare Winterrodelbahn
  • Skitourengeher, Winter- und Schneeschuhwanderer sind weiterhin Willkommen
  • Neue Grüntenhütte mit Allgäuer Küche und Produkten der heimischen Landwirtschaft
  • Schneesicherheit durch Verbesserung der Beschneiungsanlage
  • Ein Parkleitsystem optimiert An- und Abfahrt und vermeidet die unnötige Suche nach weiteren Parkplätzen

Die neue Grünten Gondel, eine 10er Kabinenbahn von der Tal- über die Mittelstation zur Grüntenhütte (ca. 2.300 Meter Länge), punktet mit Komfort und Sicherheit – insbesondere für Skischulkinder, Familien, Senioren und Menschen mit Handikap. Statt bisher sieben Anlagen wird es künftig nur noch drei geben: Neben der Kabinenbahn eine Sechser-Sesselbahn und einen kinderfreundlichen (Teller-)Schlepplift – ausgestattet mit modernster Elektro-Antriebstechnologie.

Die sieben, bisher mit Diesel betriebenen Anlagen werden abgebaut und ihre Standorte rekultiviert.

An der Mittelstation entsteht unser neues Winter-Kinderland mit kompetentem Skischul-Betrieb für Einheimische und Gäste.

Mit dem Bau einer Naturrodelbahn steigern wir die Attraktivität des Gebiets für Einheimische und Übernachtungsgäste. Sie soll von der Berg- zur Mittelstation und über die Höfle Alpe zur Talstation führen.

Auch im Sommer schaffen wir ein familienfreundliches und abwechslungsreiches Natur- und Bergerlebnis für Einheimische und Urlauber und echten Mehrwert für die Region. Wir bieten:

  • Wanderangebot auf gut hergerichteten und gepflegten Wegen für alle Generationen
  • Bergerlebnis für Menschen mit Handikap
  • Neue Walderlebnisbahn
  • Neue Grüntenhütte mit Sonnenterrasse und traditioneller Küche mit Produkten der heimischen Landwirtschaft
  • Zusammenarbeit mit den anderen gastronomischen Betrieben auf dem Berg

Wir sanieren und rekultivieren das bestehende Wegenetz, beseitigen breite, ausgetretene Stellen, rekultivieren einige unnötige Trampelpfade und schaffen so wieder Weidefläche und schont die Alpflächen.

Eine neue Walderlebnisbahn bereichert das Sommerangebot der Gemeinde Rettenberg und der gesamten Region. Sie wird möglichst in den vorhandenen Baumbestand teilweise integriert. Ihr Betrieb erzeugt, so Fachleute, keinen störenden Lärm. Beim Bau der Trassenführung werden die Belange von Fauna und Flora bestmöglich berücksichtigt.